Arbeiten am Außengelände (2)

Am Samstag, 13. September 2014, ging es ans Pflastern. Wieder begann der Tag mit schönstem Sonnenschein. Voller Tatendrang wurde begonnen, die auf Paletten gepackten 104 Quadratmeter Betonpflaster zu den vorbereiteten Flächen zu bringen. Während die einen Pflastersteine umherfuhren, verteilten und glätteten andere die aufgeschütteten sechs Kubikmeter Split. Hand in Hand wurde gearbeitet und im Tagesverlauf die geplanten Flächen fertiggestellt. Bevor der Zaun aufgestellt werden konnte, musste jetzt noch frischer Mutterboden im Gelände verteilt werden. Auch hier bewies die Gemeinde wieder Tatkraft. Während im Gebäude der Gemeindechor seine wöchentliche Probe abhielt, trafen draußen andere Mitarbeiter ein, um den gewaltigen Berg von Mutterboden zu verteilen. Insgesamt wurden an den folgenden Abenden nach und nach 60 Kubikmeter Erdreich verteilt und dabei gleichzeitig von Wurzelwerk und Steinen gesäubert.

Text: Stephan Wiese – Fotso: Lutz Szepoks und Dirk Burchardt