Arbeiten am Außengelände gehen in die nächste Runde

Mit Beginn der Sommerferien haben die geplanten Arbeiten am hinteren Außengelände der Kirche begonnen. Nachdem zunächst von der Gemeinde die alten Jägerzäune mitsamt Pfosten entfernt worden waren, hat ein Garten- und Landschaftsunternehmer einen Teil der geplanten Stützmauer errichtet. Mit sogenannten L-Steinen wird das nach hinten abfallende Gelände nach und nach auf das Niveau der Kirche gebracht, damit künftig der gesamte Gartenbereich ebenerdig zugänglich wird. Nach den Betriebsferien werden im Laufe des August weitere Stützwände gesetzt und der geplante Zaun rund um das Grundstück fertigestellt. Die Modellage der Böden und die Gestaltung weiterer Flächen wird die Gemeinde anschließend in Eigenleistung vornehmen.

Text: Stephan Wiese – Fotos: Dirk Burchardt