Jugendliche kochen das perfekte Dinner

Nach Vorbild einer bekannten Fernsehsendung hatte sich am 19. Oktober 2013 die Jugend der Gemeinde zum gemeinsamen Kochen getroffen. In vier Gruppen wurden insgesamt zwei Vorspeisen, zwei Hauptgerichte und zwei Nachspeisen gekocht. Aus allen köstlichen Gerichten wurde am Ende der Sieger des Abends gewählt. Bereits kurz nach dem Eintreffen begannen die Jugendlichen mit sichtbarer Begeisterung ihre Gerichte vorzubereiten. Auf den bereit gestellten Arbeitstischen und Kochstellen wurde anschließend fleißig geschnitten, gerührt, gekocht und gebraten. In den Pausen und der Dauer der Garzeiten wurde der Esstisch dekoriert, viel gelacht und die Zeit zum Reden genutzt. Bereits während der Veranstaltung begannen die Planungen für das nächste Dinner.

Text und Fotos: Stephan Wiese

 

Dank-Tag

Zahlreich gespendete Früchte und Speisen im Foyer und vor dem Altar spiegelten die dankbare Stimmung der Gemeinde zum diesjährigen Erntedank-Gottesdienst wider. Rund 200 Teilnehmer hatten sich bereits vor dem Gottesdienst im Kirchensaal zu einer Lesung versammelt, die Priester Gunnar Herrmann aus Psalm 104 und Jesaja 58 vortrug. Die Bibelverse verdeutlichen die Macht und Schöpferkraft Gottes und forderten auf, mit dem Empfangenen barmherzig umzugehen. Untermalt wurde die Lesung durch dezente Klavierbegleitung, ausgeführt von Marko Braun. So vorbereitet, konnte jeder in das erste Lied des Gottesdienstes „Danke für diesen guten Morgen“ einstimmen. Evangelist Jörg Lohrmann hob in seiner Predigt die Beziehung des Menschen zu Gott und den daraus resultierenden Dank gegenüber Gott hervor. In einem besonderen Dankgebet fasste Evangelist Stephan Wiese die Empfindungen der Gemeinde zusammen. Nach dem Gottesdienst gab es die Gelegenheit im „Café im Foyer“ zu verweilen und die gespendeten Speisen zu genießen.

 

Text: Stephan Wiese

Fotos: Lutz Szepoks und Dirk Burchardt

 

 

 

 

Konzert stimmt auf Erntedank ein

Eine Woche vor dem Erntedanktag am 06.10.2013 stimmten sich in der Gemeinde Lünen rund 120 Konzertteilnehmer durch musikalische und literarische Beiträge auf diesen Tag ein. Im Mittelpunkt der Betrachtungen stand die Dankbarkeit. Die Lieder, die vom Kinderchor, dem gemischten Chor und verschiedenen Instrumentalisten vorgetragen wurden, zeigten dem Zuhörer die Schönheit der Schöpfung, aber auch die Kraft und Majestät des Schöpfers auf. Zwei Gedichte zum Thema Erntedank luden zum Nachdenken ein. Eine beschwingte Klaviervariation des Liedes „Lass die Herzen immer fröhlich“ machte die Freude aller Anwesenden spürbar. Besonderen Applaus fand zum einen der von allen Teilnehmern gemeinsam gesungene Kanon „Hejo, spann den Wagen an“, aber auch das gemeinsame Schlusslied „Danke für diesen guten Morgen“. Evangelist Jörg Lohrmann, der das Konzert moderierte, dankte abschließend allen Mitwirkenden für ihren Einsatz und insbesondere dem Dirigenten Marko Braun für die musikalische Leitung.

Text: Stephan Wiese

Fotos: Dirk Burchardt

 

Ein Wochenende in der Kirche – Erste Lüner Kinderkirche

Erstmalig hatten die Kinder der Gemeinde Lünen die Gelegenheit eine Kinderfreizeit im neuen Kirchengebäude an der Bebelstraße 196 zu erleben. Achtzehn Kinder von 6-14 Jahren waren am Samstag der Einladung gefolgt, um neben Spiel und Spaß auch den Gottesdienst am nächsten Tag vorzubereiten. So wurden unter anderem in einer Chorprobe Lieder für den Gottesdienst eingeübt und der Blumenschmuck für den Altar gebastelt. Auch konnten die Kinder die Arbeit der Diakone verfolgen und sie bei den Vorbereitungen für den Gottesdienst begleiten. Nach dem Abendessen, einem Lagerfeuer mit Stockbrot und gemeinsamen Gesang mit Gitarrenbegleitung, wurden einige Kinder von ihren Eltern abgeholt. Ein Teil der Kinder blieb anschließend mit den Betreuern zur Übernachtung in der Kirche.

Der Sonntagsgottesdienst, der von Gemeindevorsteher Bezirksevangelist Bernd Treder geleitet wurde, stand unter dem Motto „Frieden aus Christus“. Im Verlaufe des Gottesdienstes sprach Evangelist Jörg Lohrmann ein besonderes Gebet für den Frieden, welches durch zahlreiche Fürbitten, die die Kinder am Vortag aufgeschrieben hatten, vorbereitet wurde. Am Ende zeigte sich bei den rund 200 Gottesdienstbesuchern viel Freude und es wurde mehrfach der Wunsch geäußert, eine solche Aktivität zu wiederholen.

Text: Stephan Wiese

Fotos: Jördis Burchardt und Lutz Szepoks