Bekennt des Herrn Güte – Er lohnt zu seiner Zeit

oz6a5748_1Iris und Stephan Wiese haben am Sonntag, 4. September 2016, in der Gemeinde Lünen den Segen zu ihrer Silberhochzeit empfangen. Anlässlich einer solchen Segensspendung zum Ehejubiläum – von der Silberhochzeit bis zur Kronjuwelenhochzeit – wird auf den Ehebund erneut der Segen Gottes gelegt und die Eheleute werden der weiteren Fürsorge und Begleitung Gottes anbefohlen.

Bereits die Predigt von Gemeindevorsteher Evangelist Jörg Lohrmann nahm Anklang an dem bisherigen Lebensweg des Jubelpaares: Er verwies darauf, dass sich das Evangelium an die nächste Generation am leichtesten durch ein glaubwürdiges Vorleben weitergeben lässt: „Man kann Kinder erziehen, wie man will – sie machen einem doch alles nach.“ Viel wichtiger, als von seiner Weisheit abzugeben, sei es, den Kindern Vertrauen und Liebe mit auf den Weg zu geben.

Dies im Blick dankte Evangelist Lohrmann Iris und Stephan Wiese, die in den vergangenen 25 Ehejahren nicht nur zwei Töchter großgezogen haben. Iris Wiese ist schon viele Jahre als Lehrkraft in den kirchlichen Unterrichten tätig, Evangelist Stephan Wiese – ehemals Vorsteher der Gemeinde Lünen-Nord – widmet sich in der Gemeinde Lünen insbesondere der Jugendseelsorge.

Den Abschluss des musikalisch festlich ausgestalteten Gottesdienstes bildete der Auszug des gesegneten Paares zum Gemeindegesang nach der Melodie von Land of Hope and Glory: „Gott mag wohl bereiten euren Weg voran, Engel euch begleiten auf stets eb’ner Bahn!“

oz6a5575_1 oz6a5587_1 oz6a5597_1 oz6a5617_1 oz6a5623_1 oz6a5654_1 oz6a5661_1 oz6a5676_1 oz6a5702_1

oz6a5709_1 oz6a5727_1 oz6a5739_1 oz6a5753_1 oz6a5759_1 oz6a5764_1 oz6a5909_1

Text: Gunnar Herrmann – Fotos: Lutz Szepoks