Die Arbeiten am Außengelände beginnen

Pünktlich mit dem Sommeranfang beginnen in der kommenden Woche die Arbeiten am Außengelände der Kirche an der Bebelstraße. Mit der Fertigstellung des Gebäudes waren in 2013 zunächst nur die vorderen Außenanlagen hergerichtet und umzäunt worden. Die hinteren Teile des Geländes blieben bislang unbearbeitet und machten der Gemeinde mit einen kaum beherrschbaren Urwald an Unkräutern eine Fülle an Arbeit. Nun, nach einer intensiven Planungsphase und einer Reihe von Gesprächen, werden die weiteren Flächen gestaltet. Mit L-Winkelsteinen werden die hinteren, stark abfallenden Geländeteile auf das Niveau des Gebäudes gebracht und entsprechend modelliert. Im hinteren Bereich entstehen zusätzliche gepflasterte Wege, eine befestigte Fläche für ein Gartenhaus und Stellflächen für die Entsorgung. Abschließend wird der bereits vorne verbaute Zaun komplettiert. Die Arbeiten werden von den Gemeindemitgliedern aktiv unterstützt, die bereits eine an die Bebelstraße grenzenden Fläche vorbereitet und mit Zierkies befüllt haben. Wenn alle Arbeiten planmäßig verlaufen, können die neu gestalteten Flächen im Spätsommer für Aktivitäten der Gemeinde genutzt werden.

Video von der Anlieferung des Zierkies

Anlieferung Zierkies

Text: Stephan Wiese – Fotos: Birgit Burchardt und Manuel Szepoks

Video: Birgit Burchardt