Die Gemeinde Lünen stellt sich vor

Mit einem abwechslungsreichen Programm stellte sich am vergangenen Samstag die Gemeinde Lünen der Öffentlichkeit vor. Nach den festlichen Tagen rund um die Einweihung hatten die Bürger der Stadt Gelegenheit, das neue Gebäude zu besichtigen. Die Gemeindemitglieder hatten das Kirchengebäude und den Vorplatz mit unterschiedlichen Informationsständen ausgestattet und machten damit auf die Angebote der Gemeinde aufmerksam. So konnten sich Interessierte über den Trauerkreis, Handicapped-Kids,das soziale Bildungswerk (SBW) und GÜT (Gemeindeübergreifende Treffen) informieren. Auch die verschiedenen Unterrichtsformen der neuapostolischen Gemeinde wurden vorgestellt, in denen die Kinder bereits ab dem vierten Lebensjahr unterwiesen werden. Eine eindrucksvolle Diaschau, die den Bauablauf des neuen Kirchengebäudes zeigte, ergänzte die ausgestellten Chroniken der fusionierten Lüner Gemeinden. Für das leibliche Wohl sorgten Erbsensuppe aus der Gulaschkanone, kalte und warme Getränke und ein großes Kuchenbuffet.

Musikalische Akzente setzten an diesem Tag der Bezirks-Männnerchor mit verschiedenen Liedvorträgen, der Organist Edwin Heybutzki mit einer Orgelmatinee und der Bezirks-Kinderchor, der zusammen mit dem Nachwuchs-Orchester 3DO die Kinderkantate “Lichtblicke” aufführte. Besonderen Applaus erhielten die Kinder der Gemeinde, die mit einem Rollenspiel die Bedeutung der Gemeinschaft hervorhoben.

Insgesamt sprachen die Verantwortlichen von einem gelungenen Tag und zeigten sich hocherfreut über die Vielzahl an Besuchern, die der Einladung der neuen Gemeinde Lünen gefolgt waren.