Ein Stück Besinnlichkeit

Mit der Zugabe „Also hat Gott die Welt geliebt“ endete am Sonntag, den 30. November 2014, das Advent-Konzert in der Neuapostolischen Kirche in Lünen. Unter dem Motto „Von einer Besinnung zur nächsten“ hatte die Gemeinde Lünen am Abend des ersten Advents zur musikalischen Einstimmung auf die Weihnachtszeit eingeladen. Der Kirchensaal war mit festlichem Weihnachtsschmuck und dezenter Beleuchtung gestaltet. Vor rund 130 Zuhörern sangen neben dem gemischten Chor der Gemeinde auch ein Frauenchor, ein Frauen-Duett und eine Solistin. Chorleiter Marko Braun begleitete einige Lieder am Klavier und schuf mit den Klavier-Improvisationen „Weihnachtsmarkt-Rondo“ und „Stille Weihnacht“ ein passendes Intermezzo. Die vorgetragenen Musikstücke spiegelten in ihrer Folge zunächst die Unruhe und Hektik des Alltags wieder, um das Publikum anschließend mit ruhigen, besinnlichen Melodien auf die Festtage am Jahresende hinzuleiten. Gemeindevorsteher Jörg Lohrmann ging in der Moderation auch auf die alljährliche Adventshektik ein und gab in seinen Ausführungen teils amüsante, teils nachdenkliche Hinweise. Insbesondere erinnerte er die Zuhörer daran, in dem ausklingenden Jahr auch des Nächsten in der Familie und seiner Umgebung zu gedenken.

Text: Stephan Wiese – Fotos: Lutz Szepoks