Ein Tag für die Jugend

Der vergangene Sonntag stand im Zeichen der Gemeinschaft und war ein Tag nach dem Geschmack der Jugendlichen. Bereits am Morgen des 31. August 2014 hatten sich die jugendlichen Gemeindemitglieder an der Kirche in Lünen getroffen, um gemeinsam zum Jugendgottesdienst nach Dortmund-Hörde zu fahren. Bezirksältester Ulrich Hedtfeld leitete den Gottesdienst und schilderte eindrücklich, dass das Bekenntnis eines Christen auch im Alltag gelebt werden sollte. In einigen lebensnahen Beispielen erwähnte der Bezirksälteste die Nächstenliebe, die Ehrlichkeit und auch den Nutzen des Gebetes. Genau dies wurde den Jugendlichen anschließend deutlich, als das geplante Wasserskifahren am Nachmittag durch ein aufziehendes Gewitter auszufallen drohte. Auf einen Hinweis eines Jugendlichen hin wurde für das Gelingen gebetet und siehe da, bereits beim Eintreffen an der Wasserski-Anlage klarte der Himmel auf. In den folgenden zwei Stunden blieb es trocken und mehr als eine Stunde schien und wärmte die Sonne. Erst als alle auf dem Weg zu den Umkleidekabinen waren, kam der starke Regen zurück. So konnten die jungen Christen nicht nur einen freudigen und kräftezehrenden Nachmittag erleben, sondern auch gleichzeitig wichtige Erfahrungen für ihr Leben als Christ sammeln.

Text: Stephan Wiese – Fotos: Eva-Maria Fiagbe, Stephan Wiese