Erwartung des Geistes

CATitelAm Sonntag zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten erinnern sich die Christen an die Situation damaliger Zeit – Jesus Christus war nicht mehr und der Heilige Geist war noch nicht bei den Christen der ersten Gemeinde. Sie standen in Erwartung des Geistes.

Diese Erwartungshaltung der Gemeinde spiegelte sich am Sonntag, 08. Mai 2016, auch in Lünen wider. In Erwartung eines Festgottesdienstes, freuten sich die Anwesenden auf die musikalische Gestaltung durch den Opern-Kinderchor der Chorakademie Dortmund unter der Leitung von Zeljo Davutovic. Mit Liedern von Xabier Sarasola, Linda R. Spevacek, César Franck und Josef Gabriel Rheinberger umrahmten die mehr als 30 Mädchen die Predigt von Evangelist Jörg Lohrmann.

Vor dem Gottesdienst stimmte die 9- bis 14-jährigen Sängerinnen die Gemeinde mit dem „Jubilate Deo“ passend ein. Das „Veni creator Spritus – komm Schöpfer Geist“ bezeichnete den Predigtauftakt und führte zu der Erkenntnis, dass die Ankunft des Heiligen Geistes niemandem nutzt, es sei denn, dass der Mensch ihn in sein Leben nimmt. „Pater Noster“, ein gesungenes „Unser Vater“, bereitete einfühlsam auf das Heilige Abendmahl vor. Den Vorläufigen Schluss- und Höhepunkt setzten die Kinder mit einem begeisternden „Preist laut den Herrn“. Endlich konnte der verdiente Applaus gespendet werden.
Als Zugabe konnten alle Interessierten noch einen weiteren musikalischen Leckerbissen genießen. Drei Mädchen des Chores stellten als Gesangstrio ihren Beitrag zum bundesweiten Finale des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ vor.

Nach Dank an Chorleitung und Kinder für den Einsatz in der Gemeinde Lünen verteilte Evangelist Stephan Wiese im Namen der Gemeindeleitung kuschelige Emojis J an die begeisternden sowie begeisterten Kinder. [Anmerkung: Ein besonderer Dank gilt allen unterstützenden Eltern.]

Die Chorakademie Dortmund ist die größte Singschule Europas. Aufgeteilt in einen Kinder- und Jugendbereich sowie den Konzertbereich singen in der Chorakademie 1000 Sängerinnen und Sänger in 30 Chören. Gegründet wurde sie 2002 in Dortmund. Das Bestreben dieser Singschule ist es, mit Spaß und Freude den Chor- und Sologesang auf hohem Niveau und im Grenzbereich zur Professionalität zu fördern.

Text: Stephan Wiese – Fotos: Gunnar Herrmann