Gott, mein Herz ist bereit, ich will singen und spielen. Wach auf, meine Seele!

… ja, es wird Zeit. Die Zeilen aus dem Psalm 108 treffen den Nagel auf den Kopf. Aktuell dürfen wir ja aufgrund der Corona-Schutz-Maßnahmen in unserer Kirche nicht singen, zumindest nicht im Gottesdienst. Bei einer Reparatur letztlich habe ich es tatsächlich mal wieder probiert. Es war wohl gut, dass ich alleine war ;-).

Aber wenn nicht gesungen wird, dann ist die Instrumentalmusik um so wichtiger. Und genau hier gibt es Neuigkeiten aus der Gemeinde.

Nachdem im März eine kleine Pfeifenorgel, ein Positiv, in die Gemeinde eingezogen ist, haben wir im April erneut Zuwachs bekommen. Dank einer großzügigen Spende aus der Gemeinde, bereichert nun statt eines Klaviers ein Flügel die Gottesdienstgestaltung.

Und da aller guten Dinge ja bekanntlich drei sind, dürfen wir ab Mai über eine überholte und instandgesetze Pfeifenorgel verfügen. Diese wird nämlich gerade von der Firma Simon repariert.

Alles für die Sicherheit und die gute Luft – es gibt neue Elektrik, neue Schläuche, neue Steuerungen und und und.

Wohl an: „…mein Herz ist bereit, ich will singen und spielen…“

Text und Bilder: Jörg Lohrmann