„Jesus segnet die, die ihm nachfolgen“

OZ6A1199-1Diese besondere Zusage formulierte Stammapostel Jean Luc Schneider in seinem Brief an die Konfirmandinnen und Konfirmanden des Jahrgangs 2016. Auch fünf jungen Lüner nahmen diese gerne für sich in Anspruch.

Am Sonntag, 24. April 2016, feierte die Gemeinde Lünen den diesjährigen Konfirmationsgottesdienst. Zu Beginn des Gottesdienstes begrüßte Evangelist Jörg Lohrmann Isabel Sieg, Corinna Szepoks, Marie Mosterts, Lauritz Hueck und Simon Thamm zu ihrem großen Tag und verlas das Bibelwort aus Lukas 9, Vers 11 „Und er ließ sie zu sich und sprach zu ihnen vom Reich Gottes und machte gesund, die der Heilung bedurften.“ In Bezugnahme auf die Präsente vor dem Altar erklärte der Gemeindevorsteher, dass Jesus Christus die jungen Christen in seiner Nähe willkommen heißt (Blumen), ihnen im Gottesdienst vom Reich Gottes berichtet (Impulskärtchen), für das Heil der Seele sorgt (Erste-Hilfe-Päckchen) und stets die rechte Speise (Brotbackmischung) für jeden bereithält. Der Evangelist machte deutlich, dass die jungen Christen an diesem Tag die passende Ausrüstung für ihr Leben im Glauben erhalten und gab ihnen einige Hinwiese mit auf den weiteren Lebensweg:
• Geh unvoreingenommen auf die Menschen, auf Deine Zukunft zu.
• Sprich doch mal über Gott und schau, ob sich sein Reich nicht um Dich herum entfaltet.
• Auch Du kannst trösten. Schau nicht weg, wenn jemand Deine Hilfe braucht.
• Übe, von Deiner natürlichen Habe abzugeben.

Umrahmt wurde die Segenshandlung durch einen kleinen Jugendchor, der das Lied „Meine Zeit steht in deinen Händen“ vortrug.
Einen Willkommensgruß aus der Jugend der Gemeinde überreichten die älteren Geschwister der Konfirmanden. In diesem Jahr gab es die wohl die einmalige Situation, dass alle fünf Konfirmandinnnen und Konfirmanden bereits eine jugendliche Schwester bzw. Bruder haben, welche in der Gemeinde aktiv sind.

Nach dem Gottesdienst drückten viele Gemeindemitglieder ihre Freude in herzlichen Glück- und Segenswünschen aus.

Text: Stephan Wiese – Fotos: Lutz Szepoks