Junge Kirche Lünen (3)

Schon früh am Sonntagmorgen des 7. Septembers 2014 füllte sich das Kirchengebäude. Heller Sonnenschein sorgte für fröhliche Mienen und überall in den Nebenräumen waren Teilnehmer und Helfer aktiv. Neben den Gemeindemitgliedern kamen auch zahlreiche auswärtige Gäste ins Gotteshaus an der Bebelstraße. So waren unter anderem rund 25 hörgeschädigte Gäste mit ihren Betreuern gekommen, um die im Gottesdienst geplante Segenshandlung zur Rubinhochzeit mitzuerleben.
Auch die Teilnehmer der Jungen Kirche waren frühzeitig gekommen. Die Kinder zogen sich die gebasteleten Kostüme an und stimmten sich mit den Jugendlichen auf den eingeübten Vortrag ein. In Reih und Glied gingen die 32 Kinder und Jugendlichen in den Kirchensaal und nahmen neben dem Altar Platz. Während die Jugendlichen abwechselnd eine Bibellesung aus Lukas 12, 22-34 vortrugen, stellten die Kinder den Inhalt mit den gebastelten Kostümen und Dekorationen passend dar.
Im Gottesdienst, der durch den Bezirksältesten Stefan Pöschel geleitet wurde, sangen die 32 jungen Christen die Lieder „Joy like a river in my soul“ und „I love my Jesus“ in Begleitung zweier Trommeln. Nach der Feier des Heiligens Abendmahls spendete Stefan Pöschel den Glaubensgeschwistern Hannelore und Günter Strewinski den Segen zu ihrer Rubinhochzeit. Mit viel Anerkennung für die Vortäge und einem umfangreichen „Cafe im Foyer“, dass mit Suppen und Kuchen für alle Gottesdienstteilnehmer vorbereitet war, endete die erste „Junge Kirche Lünen“.

Text: Stephan Wiese – Fotos: Lutz Szepoks