Ökumenischer Festgottesdienst „675-Jahre Lünen“ in St. Georg

04Die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Lünen haben zusammen mit der neuapostolischen Gemeinde Lünen am Sonntag, 18. September 2016, einen ökumenischen Festgottesdienst zum 675-jährigen Jubiläum der Stadt Lünen gefeiert. In der bis auf den letzten Platz besetzten Stadtkirche St. Georg hatten sich auch zahlreiche Mitglieder der Gemeinde Lünen eingefunden.

Seinen imposanten Auftakt nahm der Gottesdienst mit der Motette „Alleluia, Cantate Domino“ von Karl Jenkins. Nach den anschließenden Begrüßungsworten von Pfarrer Udo Kytzia zum Bibelwort „Suchet der Stadt Bestes“ – dem Motto des Gottesdienstes – folgte der Wechselgesang zwischen den Chören und der Gemeinde „Lobe den Herrn, meine Seele“. Sängerinnen und Sänger des neuapostolischen Gemeindechores beteiligten sich hieran unter der musikalischen Leitung von Kantorin Jutta Timpe.

In ihren Predigten zum Bibelwort „Liebe Gott über alles und deinen Nächsten wie dich selbst!“ führten der Ständig Stellvertretende Superintendent Michael Stache (Evangelische Kirche), Pastoralreferentin Dorothee Hassel s (Katholische Kirche) und Evangelist Jörg Lohrmann (Neuapostolische Kirche) zur Bedeutung der Liebe zu Gott, zum Nächsten und zu sich selbst aus. St. St. Superintendent Stache hinterfragte, welche Bedeutung der Glaube an Gott heute und künftig in der Stadt Lünen noch habe. Pastoralreferentin Hassels rief zu einer Nächstenliebe auf, die ohne jede Berechnung gibt. Evangelist Lohrmann ermutigte die Gottesdienstteilnehmer dazu, sich als von Gott geliebte Geschöpfe selbst zu lieben: Erst dann sei man zur Ausübung der Nächstenliebe in der Lage.

Nach einem Grußwort des Bürgermeisters der Stadt Lünen, Jürgen Kleine-Frauns, den Fürbitten und dem gemeinsamen Gebet des „Unser Vater“ schlossen die „Liturgen“ – Pfarr er Dr. Thomas Roddey (Katholische Kirche), der Ständige Stellvertretende Superintendent Michael Stache (Evangelische Kirche), Pastoralreferentin Dorothee Hassels (Katholische Kirche), Pfarrer Udo Kytzia (Evangelische Kirche) und Evangelist Jörg Lohrmann (Neuapostolische Kirche) – den Gottesdienst mit der Sendung und dem Segen.

Die neuapostolische Gemeinde Lünen war erstmals an der Gestaltung eines ökumenischen Gottesdienstes beteiligt.
05

02

Text und Fotos: Gunnar Herrmann

Einen weiteren Bericht lesen Sie auch auf der Internetseite des Kirchenbezirkes Dortmund.