Partnergemeindenwochenende – Lesum besucht Lünen

Lesum-Samstag-34591_396x233„Damit erfährt eine Entwicklung, welche vor über zwei Jahren mit dem Gestalten eines Schuhkartons begann, auf dem Kirchentag 2014 in München ihre entscheidende Wendung nahm und 2015 in ersten Besuchen in Lesum gefestigt wurde ihre hoffnungsvolle Fortsetzung.“ So hießen die Gemeindeevangelisten Jörg Lohrmann und Stephan Wiese die Gäste aus Bremen zum Partnergemeindenwochenende vom 08. – 10. April 2016 willkommen.

Sachkundige Stadtführung

Während ein Teil der Bremer Gäste bereits am Freitagabend nach Lünen reiste, folgte der andere Teil am frühen Samstagmorgen. Pünktlich zur geplanten Stadtführung waren alle beisammen und wurden von Gemeindevorsteher Jörg Lohrmann herzlich begrüßt. Bei schönstem Sonnenschein führte Stadtführerin Waltraud Kiewitt-Lange die Reisegruppe durch das Stadtzentrum, zeigte interessante und bedeutsame Stationen der Geschichte und beschrieb in launiger Art die Entstehung und Entwicklung der Stadt an der Lippe.

Viel Freude in der Gemeinschaft

Nach zwei Stunden Theorie und ausreichend Bewegung ging es zum Kirchengebäude an der Bebelstraße. Dort hatten fleißige Helfer der Gemeinde Lünen eine lange, festliche Tafel zum gemeinsamen Kaffetrinken aufgestellt. Nun traf endlich die Lesumer Reisegruppe auf die Lüner Gemeindemitglieder. Bunt gemischt und mit viel Freude beim gemeinsamen Kennenlernen ließen sich alle Teilnehmer die gespendeten Kuchen und Schnittchen schmecken.

Festtagsensemble Lünen-Lesum

Bevor die Musiker aus Chor und Orchester zur gemeinsamen Probe der beiden Gemeinden in den Kirchensaal gingen, zeigten die Gäste aus Lesum einen kurzen Image-Film, um die eigene Gemeinde und ihre Einbindung ins Gebiet der Stadt Bremen zu beschreiben. Es war für alle spürbar, dass irgendwann Gast und Einheimische nicht mehr zu unterscheiden waren, so unbekümmert war das Miteinander. Selbst beim Umbauen der Tische und Stühle für den Sonntag wurde erfolgreich zusammengearbeitet.

Den Abschluss des Tages bildete ein gemeinsames Abendessen mit italienischem Buffet.

Text: Stephan Wiese – Fotos: Lutz Szepoks, Jörg Lohrmann