#PrayHome

Nach innerkirchlicher Beschlusslage bietet die Neuapostolische Kirche bis zunächst Ende April 2020 keine Gottesdienste in den Gemeinden an. Somit ist #PrayHome angesagt, also das Beten zu Hause.

Nach der Devise „Wenn der Gläubige nicht zum Gottesdienst kommen kann, dann kommt der Gottesdienst zum Gläubigen“ finden bis auf Weiteres jeden Sonntag – und in der kommenden Woche sogar auch am Karfreitag – Videogottesdienste statt. Um alle Interessierten auf möglichst einfache Weise zu erreichen, werden frei zugängliche Live-Streams über den YouTube-Kanal der Neuapostolischen Kirche Westdeutschland gesendet. Dieser ist erreichbar unter videogottesdienst.nak-west.de.

Ich darf Sie herzlich einladen, das Angebot #PrayHome einmal in dieser Form wahrzunehmen.

Alternativ werden diese Gottesdienste, unter der üblichen Rufnummer, über Telefon übertragen. Dieser Weg richtet sich insbesondere an alle, die nicht die technische Möglichkeit haben, den Videogottesdienst per Internet zu empfangen.

Die Sonntagsgottesdienste und auch der Gottesdienst am Karfreitag beginnen um 10 Uhr und entsprechen dem üblichen Ablauf. Lediglich die gemeinsame Feier des Heiligen Abendmahls muss entfallen.