Spendung der Gabe des Heiligen Geistes

Im Nachklang des Pfingstfestes erlebten die Glaubensgeschwister der Gemeinde Lünen am 11. Juni 2017 einen Gottesdienst mit der Spendung des Sakraments der Heiligen Versiegelung. Apostel Wilhelm Hoyer, der in Begleitung von Bischof Manfred Bruns und zahlreichen Bezirksämtern aus seinem Arbeitsbereich NRW-West nach Lünen gekommen war, spendete die Gabe des Heiligen Geistes dem kleinen Bela aus der Gemeinde Hörde und der Lüner Glaubensschwester Sabine Heller.

In seiner Predigt zuvor ging der Apostel auf das Bibelwort aus 1. Petrus 4, 10 „Und dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der mancherlei Gnade Gottes“ ein und verdeutlichte den Glauben, die Liebe und die Gnade als Gaben, die ein Christ von Gott erhalten hat. Auch manches Materielle wie Kraft, Zeit und Geld stellte der Apostel als eine Gabe zum Dienen heraus.

In einem großzügigen Café im Foyer wurde anschließend noch Gemeinschaft gepflegt und intensiv über den Gottesdienst gesprochen.

Text: Stephan Wiese – Fotos: Lutz Szepoks