„Stille Stützen der Gemeinde“

GH-Consten-150x150Dieses Zeugnis stellte der Bezirksälteste Stefan Pöschel dem Goldhochzeitspaar Doris und Rudi Consten in einem Schreiben aus, welches anlässlich der feierlichen Segenshandlung in der Gemeinde Lünen in Auszügen zitiert wurde. Am Sonntag, 30. August 2015, waren zu diesem Anlaß rund 200 Gemeindemitglieder, Familienangehörige, Freude und Wegbegleiter der Jubilare in das Gotteshaus an der Bebelstraße gekommen. Den Gottesdienst leitete auf Wunsch des Goldpaares der Bezirksevangelist Bernd Treder, der als ehemaliger Gemeindevorsteher der Gemeinde Lünen eine besondere Beziehung zu den beiden hat. In seiner Ansprache nahm Bernd Treder noch einmal Bezug auf den Hinweis des Bezirksältesten und hob die langjährige aktive Mitarbeit in der Gemeinde hervor. Er beschrieb das Wohltun des Friedens in einer Verbindung zweier Menschen, die Bedeutung der Gottesfurcht im Leben eines Christen und die Wirkungsweise des göttlichen Segens. Für das Ehejubiläum widmete der Bezirksevangelist dem Goldhochzeitspaar das Bibelwort aus Psalm 34, 10 „Fürchtet den HERRN, ihr seine Heiligen! Denn die ihn fürchten, haben keinen Mangel“. Eine besondere Freude machte der eigens zu diesem Gottesdienst angereiste Bezirks-Männerchor ihrem Mitglied Rudi Consten mit dem zum Abschluss gesungenen „Steiger-Lied“. Die „Hymne der Bergleute“, welche der Goldbräutigam selbst gerne mitsingt, ermöglichte etlichen Anwesenden einen mitunter wehmütigen Rückblick auf ihre eigene Arbeit im Bergbau.

Nach dem Gottesdienst lud das Goldhochzeitspaar zum Sektempfang ins großzügige Foyer der Kirche ein.

Text: Stephan Wiese – Fotos: Lutz Szepoks