Von Gott bestimmt

Am Sonntag, 13. März 2022, durfte die Gemeinde einen Gottesdienst feiern, in welchem auch das Sakrament der Heiligen Wassertaufe gespendet wurde.

In der Predigt beleuchtete der Gemeindevorsteher, Evangelist Jörg Lohrmann, das Werk Jesu Christi dahingehend, dass dieser das Werk des Teufels zerstört hat (vgl. 1. Johannes 3,8). Jesus korrigiert das falsche Bild von Gott, den Menschen und dem Teufel selbst. „Es muss sich nicht immer alles um Dich drehen. Wir wollen Gott in den Mittelpunkt stellen. Er ermöglicht das Leben.“ fasste er zusammen.

Schon in der Predigt verwies der Evangelist auf die göttliche Botschaft in der Taufe: Ich kenne dich! Ich liebe dich! Du darfst dich auf mich verlassen!

Als die Eltern mit dem Täufling an den Altar traten, hörten sie aus der Gemeinde die Strophe „Sieh dein Volk in Gnaden an. Hilf uns, segne, Herr, dein Erbe; leit es auf der rechten Bahn, dass der Feind es nicht verderbe. Führe es durch diese Zeit, nimm es auf in Ewigkeit.“ (GB 255 Großer Gott wir loben dich)

Nach einer persönlichen Ansprache an die Eltern und dem Taufspruch aus 2. Petrus 3,18 „Wachset aber in der Gnade und Erkenntnis unseres Herrn und Heilands Jesus Christus. Ihm sei Ehre jetzt und für ewige Zeiten! Amen.“ empfing Sam das Sakrament der Heiligen Wassertaufe.

Text: Redaktion   Bilder: Holger Strewinski