Zu Gott bekannt

Am Sonntag, 19. September 2021, feierte die Gemeinde einen denkwürdigen Gottesdienst. Zum ersten Mal seit 18 Monaten konnte das Lob Gottes und das Bekenntnis zu ihm wieder mit Gesang bekundet werden. Und dies tat dann auch die Gemeinde zum Einzug mit „Großer Gott wir loben dich“.

Mit Bezug zu den Worten aus Philipper 2 beschrieb Gemeindevorsteher Jörg Lohrmann, dass Jesus Christus sein „Gott sein“ für die Menschen verlassen hat und was das für IHN bedeutet haben muss. Er resümierte: „Die Erkenntnis dessen lässt uns  unser Knie nicht unter Zwang vor Jesus beugen, sondern aus bewundernder Liebe.“

In einem Predigtbeitrag stellte Evangelist Stephan Wiese dann heraus, dass des Christen Stolz die widerliebende Dankbarkeit ist. „Und so ist unser Bekenntnis: Ich bin stolz, ein Christ zu sein.“ schloss er bekennend.

In diesem Gottesdienst konnte auch Daisy Sophie Koziel die Heilige Wassertaufe empfangen. In seiner persönlichen Ansprache gab der Vorsteher der Tauffamilie den Segen Gottes und das Bibelwort aus Matthäus 10,32 mit auf den weiteren Weg: „Wer nun mich bekennt vor den Menschen, zu dem will ich mich auch bekennen vor meinem Vater im Himmel.“

Text und Fotos: Redaktion